Allgemeine Geschäftsbedingungnen

1. Kursanmeldung

(Die Teilnahme ist erst nach vollständiger Bezahlung der Kursgebühr verbindlich.)

Die Platzreservierung für einen Kurs erfolgt nach Einchecken über unser Online Portal, vor Ort oder per E-mail. Für jeden Kurs gibt es eine maximale Teilnehmerzahl um die Qualität zu wahren.

Sollte ein Kurs belegt sein, erfolgt eine Mitteilung hierüber, und Sie werden auf die Warteliste gesetzt. Sobald ein Platz verfügbar sein sollte, werden Sie umgehend informiert.

 

2. Teilnahmefähigkeit

Bei allen Kursen und Workshops wird Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt unter Ausschluss jeglicher Haftung.

 

3. Haftung

Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote des Tanzstudio ¡baila! erfolgt für die TeilnehmerInnen auf eigene Gefahr. Das Tanzstudio ¡baila! übernimmt keinerlei Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände.

 

4. Teilnahmegebühren

Die Bezahlung ist mit unsere verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten über unser Buchungstool spätestens am ersten Kurstag fällig.

 

5. Kursorganisation

Die KursteilnehmerInnen können innerhalb eines Kurses, sofern die maximale Teilnehmerzahl nicht überschritten wird, versäumte Kursstunden nach Rücksprache mit der Kursleitung in einem Parallelkurs nachholen oder innerhalb des selben Kursniveaus wechseln.

Falls die Mindestteilnehmerzahl von mind. 4 Personen in einem Kurs nicht erreicht wird, kann ein Kurs auch ausfallen. Der Kursteilnehmer kann diese Stunde auch an einem anderen Kurstag nachholen.

Beim Abschließen eines Abos, kann der Kursteilnehmer nur Kurse in seinem Tanzniveau und darunter nach Absprache mit dem jeweiligen Lehrer besuchen. Außerdem muss auch der Abonnement Nutzer sich für die Kurse anmelden oder online einchecken.

Alle unsere Tanzkurse können von Baila-Team Mitgliedern geleitet werden. Sollten ein Lehrer verhindert sein, wird für eine angemessene Vertretungssituation gesorgt. Kann dieses ausnahmsweise nicht gelingen, so muss eine Kurseinheit auch einmal ausfallen, ohne das eine Erstattung der Gebühr oder ein Nachholen der Stunde vorgenommen wird. Die Kursleitung hat einen Anspruch auf 1 Fehlzeit pro Trimester, ohne Anspruch des/er TeilnehmerIn auf Rückerstattung oder einem Nachholen der Stunde. So versäumten Stunden können jedoch möglicherweise, nach Absprache, in einem Parallelkurs oder in einer der Folgewochen im aktuell gebuchten Kurszyklus nachgeholt werden. Die versäumten Stunden können jedoch nicht in einem Folgekurs, außerhalb des aktuell gebuchten Kurszyklus, nachgeholt werden, sondern werden dann verfallen.

Die Tanzschule ist nicht für das Stellen eines Tanzpartners verantwortlich.

 

6. Allgemein

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Kursverträge bedürfen der Schriftform.

 

7. Ferien und Feiertage

Die Tanzschule ¡baila! Hat über die Weihnachtstage sowie Silvester und Neujahr geschlossen, und kann an manchen Feiertagen mit strengem Tanzverbot ebenso geschlossen haben (z.B. Karfreitag). Insgesamt kann die Tanzschule bis zu 14 Tage im Jahr geschlossen haben.

 

8. Probestunden

Eine kostenfreie Probestunde kann für Anfängerkurse und nach vorheriger Absprache mit dem Tanzstudio ¡baila! genutzt werden. Jede Person kann nur einmalig eine Probestunde im Tanzstudio ¡baila! absolvieren.